• Heike Ellwanger

Projekt "Hundehilfe"


Helft uns bitte dabei, "Hundeleben" zu schützen.

Herrenlose Hunde, unkastriert und krank, unterernährt, von Autos angefahren-humpelnd, blutig gekratzt von Flöhen.... das Leiden ist groß.

Wir helfen:

  • erste medizinische Versorgung

  • Unterbringung junger Welpen mit Aufklärung der neuen Besitzer

  • Aufklärung der bereits Hundebesitzer über medizinische Versorgung, Notwendigkeit und Kastrierung

  • Information an die örtliche "Animal Welfare" über schlimme Fälle

  • regelmäßige Waschungen gegen Flöhe

Wie können sie uns helfen:

Unterbringung kranker Hunde, medizinische Versorgung, Hundefutter,

Leine, Beißknochen.....das alles kostet Geld.

Die örtliche Organisation "Animal Welfare" in Knysna ist völlig überfüllt, wir helfen, neue Besitzern zu finden und helfen bei der Einrichtung von Hundehaus, Decken, Umzäunung, Futter u.v.m.

In Südafrika gibt es sehr viel Elend. Leider sind auch die Tiere nicht davon verschont. Vor allem Hunde streunen sehr verwahrlost, abgemagert und mit Flöhen, Würmern und Krankheiten verpestet durch die Townships. Ein gesundheitliches Risiko für die gesunden Hunde und die Kinder, die mit den Hunden spielen.

Da wir einfach nicht wegschauen können, versuchen wir Tiere, die noch Potential haben, aufzupeppeln und diese bei ausgesuchten Familien unterzubringen.

Erst vor kurzem haben wir einen ganz jungen Welpen gerettet und ärztlich versorgen lassen, der es ohne uns nicht überlebt hätte. Nun hat unser Verein ein neues, tierisches Mitglied: Unser Rexi, der nun unser Hund ist - mittlerweile quietschfiedel, hyperaktiv und liebesbedürftig ohne Ende. Um weiterhin Hunde von ihrem grausamen Elend zu befreien und diese in gute Familien unterzubringen, freuen wir uns über jede Spende!

Auch Hunde haben ein schönes Leben verdient. Wuff, Wuff!

#Soforthilfe #Knysna #caresharesmile

5 Ansichten